KJR Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Aus Müritz wird Mecklenburgische Seenplatte

Am 1. September 2011 fand die letzte turnusmäßige Mitgliedervollversammlung des Kreisjugendringes Müritz e. V. statt, denn die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsvereine haben einstimmig beschlossen, den Namen des neuen Großkreises anzunehmen und die Arbeit auf das neue Gebiet auszuweiten. Nachdem am 18. August das Urteil zur Landkreisneuordnung gefallen ist, wurden in der "Alten Scheune" in Marihn Nägel mit Köpfen gemacht und der neue Name und damit verbunden auch eine neue Satzung beschlossen. Frau Bettina Paetsch, ehemalige Landrätin des Landkreises Müritz und Frau Marion Schild, Leiterin des Jugendamtes des LK Müritz bedankten sich für die gute und gewinnbringende Arbeit, die der Kreisjugendring nun schon seit 19 Jahren im Landkreis Müritz leistet und hoffen, dass sich diese Arbeit auch im neuen Großkreis fortsetzen kann. Beide wünschten dem Kreisjugendring Energie und Ideen für die Aufgaben, die nun auf den Verein zu kommen werden.
Neben Frau Paetsch und Frau Schild konnten aber auch schon Vereine aus dem Gebiet des neuen Großkreises begrüßt und zwei von ihnen als neue Mitglieder aufgenommen werden.
Jetzt heißt es, so Bernd Osiablo (1. Vorsitzender), gemeinsam neue Strukturen zu entwickeln und zu schauen, wie der Verein sich im neuen Kreis etablieren kann. Dass dies nicht von heute auf morgen passieren kann, ist allen Anwesenden bewusst, aber der erste Schritt ist mit der Namensänderung getan.
Ein Umzug der Geschäftsstelle ist nicht vorgesehen. Sie erreichen uns weiterhin im Haus des Gastes in Waren (Müritz) unter der Telefonnummer (03991) 67 43 52.