KJR Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Schwimmlager 2008

Von kleinen Forschritten und großen Talenten

Trotz einiger verregneter Tage in den letzten beiden Wochen, ging es in den Schwimmlagern des Kreisjugendringes Müritz und der Sportjugend Müritz heiß her. Mit viel Spaß, Spiel und kleinen Wettkämpfen wurde den Kindern neben dem Schwimmunterricht einiges geboten. Nicht verwunderlich also, dass insgesamt 128 Kinder die eigentlich unterrichtsfreie Zeit nutzten, um schwimmen zu lernen.
Während die Kinder des ersten Schwimmlagers das Glück genossen, dank des schönen Wetters die ganze Woche am Volksbad zu trainieren, konnten die Kinder des zweiten und dritten Schwimmlagers von den günstigen Bedingungen in der Schwimmhalle des Müritz Hotels Klink profitieren. Aber auch ihnen war jeweils ein Testtag am Strand vergönnt, an dem sie ihr Können auch mal im offenen Wasser erprobten.
"Schwimmen lernen ist gar nicht so einfach", stellte nicht nur Paul schnell fest. Besonders für die kleinen Schwimmanfänger bedeutet es oft eine große Überwindung, sich nach den ersten Übungen im flachen Wasser, ins Tiefe vorzuwagen. Viel Mut müssen aber auch die kleinen und großen Schwimmer aufbringen, wenn es heißt in zwei Meter tiefem Wasser nach Gegenständen zu tauchen oder mit dem Kopf voran ins Wasser zu springen. Mit etwas gutem Zureden fanden aber fast alle den Mut ihre Angst zu überwinden.
Dieser Mut wurde am Ende der Schwimmlager bei allen entweder mit einer Schwimmstufe oder mit tollen Fortschritten belohnt. Von den 128 Kindern legten 62 eine der vier Schwimmstufe ab.
So konnten die Organisatoren 28 Seepferdchen, 31 mal die bronzene Schwimmstufe und 14 mal das silberne Schwimmabzeichen vergeben. Zehn Kinder haben es dabei sogar geschafft zunächst die Schwimmprüfung für das Seepferdchen abzulegen und im Anschluss auch die Anforderungen für die Schwimmstufe "Bronze" zu erfüllen. Aber auch die Kinder die das Schwimmabzeichen in Silber bekommen haben sind hier einmal hervorzuheben. Mit 400m Schwimmen ,davon 100m in Rückenlage, zwei mal Tauchen mit dem Heraufholen eines Gegenstandes aus ca. 2m tiefem Wasser und 10 m Streckentauchen sowie einem Kopfsprung ins Wasser erbringen die jungen Schwimmer eine riesige Leistung um das silberne Abzeichen zu bekommen.
Zum Abschied und zur Erinnerung erhielten alle Kinder ein Gruppenfoto und einige süße kleine Dinge für den Schulstart und die Organisatoren freuten sich über das Versprechen vieler Kinder im nächsten Jahr wieder beim Schwimmlager dabei zu sein.
Für die tolle Arbeit und Unterstützung möchten sich der Kreisjugendring Müritz und die Sportjugend Müritz bei den Rettungsschwimmern und dem Schwimmmeister Herrn Felgner bedanken, die mit viel Geduld und Überzeugungskraft den Kindern das Schwimmen beibringen. Ein weiteres Dankeschön geht an die vielen Helfer die bei der Betreuung der Kinder tolle Arbeit geleistet haben.