Jugendgruppenleiter/in-Ausbildung in den Osterferien 2014

Was braucht man für eine gute Jugendgruppenleiterausbildung? 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 15 und 60 Jahren, gute Laune, einen großen hellen Raum, motivierte Gesichter und natürlich gutes Wetter. Bis auf das Wetter, das uns hin und wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war alles andere vorhanden. Auch wenn die Tage in der Woche vom 14. bis 18. April 2014 manchmal ganz schön lang waren, wurde bis zum Ende u. a. zu folgenden Themen/Fragen gearbeitet und diskutiert: Wie gehe ich mit meinen Vorurteilen um? Welche Phasen durchläuft eine Gruppe? Was bedeutet Aufsichtspflicht und wie komme ich dieser nach? Wann darf wer was und wieviel trinken? Wir plane ich ein Projekt, wo und wie kann ich Kinder und Jugendliche beteiligen? Und wie löse ich Konflikte, wenn es mal kriselt? ...
Nach der theoretischen und der super gelungenen praktischen Prüfung konnten alle Teilnehmer/-innen in das verdiente Osterwochenende gehen.

Mit dem Absolvieren der Jugendleiter-Grundausbildung und einem Erste-Hilfe-Lehrgang sowie dem Nachweis über eine ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit ist eine Beantragung der Jugendleiter-Card möglich.