KJR Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Unsere Jugendgruppenleiterausbildung im März 2005

Zeitungsartikel des Kreisjugendrings Müritz April 2005

Erfolgreiche Ausbildung von 24 Jugendgruppenleitern

Die Kreisjugendringe Müritz und Schleswig Flensburg bieten seit vielen Jahren regelmäßig die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter in ihren Landkreisen an. In diesem Jahr haben 24 Jugendliche aus beiden Landkreisen die Osterferien genutzt, um sich zu Gruppenleitern ausbilden zu lassen. Bei den Teilnehmern handelt es sich um engagierte junge Leute, die ihre Freizeit nutzen, um ehrenamtlich in der Jugendarbeit zu arbeiten. In diesem Jahr stand neben der Jugendbildung auch erstmals die Jugendbegegnung im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Geschäftsführer beider Jugendringe organisierten für die Osterferien neben 7 Seminartagen, auch einen Erfahrungsaustausch und die Begegnung von Jugendlichen beider Landkreise. Dazu reisten wir mit einer Gruppe von 11 Jugendlichen aus dem Landkreis Müritz nach Neukirchen bei Schleswig, dort wurden wir von einer Gruppe von 13 Jugendlichen aus dem Landkreis Schleswig-Flensburg freundlich aufgenommen. Am 3. Tag reisten wir gemeinsam nach Malchow. Dort konnten wir in der Jugendherberge das erste Frühlingswetter genießen. Neben den Seminaren, welche die Teilnehmer vor allem praktisch forderten, fanden wir Spaß an den gemeinsamen Abenden mit Musik und Lagerfeuer.
Die Kreisjugendringe bedanken sich bei allen, die zur Durchführung dieses erfolgreichen Projektes beigetragen haben und wünschen den Jugendgruppenleitern viel Spaß bei Ihrer Arbeit.

Pressemitteilung des Kreisjugendrings Schleswig-Flensburg, Schleswig, den 05.04.2005

Gelebte Kooperation

Partnerkreisjugendringe veranstalten gemeinsame Ausbildung In einem Kooperationsprojekt vom 20. bis 26. März veranstaltete der Kreisjugendring Schleswig-Flensburg mit dem Partnerkreisjugendring Müritz erstmalig eine gemeinsame Jugendgruppenleiter Grundausbildung. Dabei kamen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen jeweils zur Hälfte aus dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem Kreis Müritz. Geleitet wurde das Seminar von Janin Kampehl (Bildungsreferentin des KJR Müritz) und Wulf Dallmeyer (Bildungsreferent KJR Schleswig-Flensburg). Die ersten drei Tage der Veranstaltung fanden in der Jugendfreizeitstätte des KJR Schleswig-Flensburg in Neukirchen statt. Anschließend ging es mit dem Zug in eine Jugendherberge nach Malchow, wo das Programm fortgesetzt wurde. Für die Teilnehmenden und die Veranstalter war das Projekt ein voller Erfolg. Janin Kampehl stellte fest, „dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sehr engagiert mitgearbeitet haben. Die Jungen Männer und Frauen haben viele inhaltliche und persönliche Erfahrungen sammeln können. Außerdem sind Freundschaften und Kontakte über die Grenzen unserer Bundesländer hinweg geknüpft worden.” Auch aus Sicht des KJR Schleswig-Flensburg war die Kooperation sehr erfolgreich. „Die enge Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Kreisjugendringen konnte mit diesem Projekt weiter verstärkt werden. Die gemeinsamen Vorbereitungen für das Projekt und die Teamarbeit vor Ort liefen hervorragend”, so Wulf Dallmeyer. Die Inhaltlichen Schwerpunkte der Ausbildung lagen in den Bereichen Gruppenpädagogik, Rollenverhalten, Konfliktlösung, Rechtliche Aspekte der Jugendarbeit und Organisation und Finanzen. Die einwöchige Ausbildung qualifiziert die Teilnehmer zu Jugendgruppenleitern und berechtigt zum Erhalt der Jugendleiter-Card. Erfolgreich absolvierten den Lehrgang: Aus dem Kreis Schleswig-Flensburg: Wiebke Ahnert, Martin Böhme, Bosse Clausen, Sven Gerricke, Bente Görrissen, Kathrin Hagge Ellhöft, Ole Jeschonnek, Verena Maisenhelder, Hans Georg Overdiek, André Schau, Lennart Sütterlin, Jasmin Tröh, Ronja Zysk Aus dem Kreis Waren: Henri Berg, Anne Goldenbaum, Nico Homuth, Franziska Huisinger, André Kakuschke, Jana Kaselitz, Max Krüger, Jan Maschitzki, Claudia Pierstorff, Claudia Rönnpagel, Peter Siebert